Visionen und Ideen für die koproduzierte Stadt von morgen

Ein wichtiges Ziel der Bundesregierung ist die Stärkung der Mitwirkung von jungen Menschen in der Stadtentwicklung. Das Bundes-bauministerium lädt darum regelmäßig junge Stadtmacher zu sich ein, ihre Ideen zur zukünftigen Entwicklung von Städten mit Vertre-tern des Ministeriums zu diskutieren. Mit der Urbanen Liga ist inzwischen ein Bündnis und ein Ideenlabor junger Stadtmacher zwischen 17 und 27 Jahren entstanden.

Auf Einladung des Staatssekretärs für Bauen und Wohnen, Gunther Adler, werden Ergebnisse aus dem ersten Denklabor der Urbanen Liga präsentiert und mit verschiedenen Experten aus der kommunalen Praxis reflektiert. Folgende Fragestellungen stehen dabei im Fokus:Wie kann das Mitwirken junger Menschen im eigenen Lebensumfeld gestärkt und bürokratische Hürden abgebaut werden? Wie können neue Zugänge zu ungenutzten Flächen und Räumen geschaffen werden? Wie kann das Baurecht gemeinwohlorientierte bzw. temporäre Nutzungen fördern? Wie können kooperative Strukturen zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung entwickelt werden?

Im Anschluss eröffnete Staatssekretär Gunther Adler die Projektausstellung der Urbanen Liga mit einem gemeinsamen Rundgang. 

 

Weitere Informationen unter: www.urbane-liga.de

Programm herunterladen: Programmflyer_barrierefreips